Anmelden

Ein langer Weg nach Europa

Vorbemerkung ​

Für die überwältigende Mehrheit der saarländischen Bevölkerung ist heute eine Selbstverständlichkeit, dass das Saarland als eigenständiges Bundesland seine Rolle in der Bundesrepublik Deutschland spielt. Diese Einschätzung ist das Ergebnis mehrerer Ereignisse und Entwicklungen gerade in der jüngeren​ ... mehr​​

Ausgangslage

​Abgesehen von vor- und frühgeschichtlichen Funden, die Zeugnisse einer frühen Besiedlung des Landes sind, kann ein Nachweis bestimmter Zivilisationen erst ab 500 v. Chr. erbracht werden. In dieser Zeit  besiedelten Kelten und Gallier als Träger der La-Tène – Kultur das Land. Die Einbeziehung der ... mehr

Konturen

Zwei Entwicklungen sind für die jüngere Geschichte des Landes von herausragender Bedeutung. Zum Einen wurde das Gebiet an der Saar zu einem der bedeutendsten Industriereviere Europas. Fast parallel zu dieser Entwicklung wird die „Nationale Frage“ zu einem alles beherrschenden Thema des ...mehr

Die Zeit des Völkerbundes an der Saar 1920 bis 1935

Wahlergebnis vom 19.01.1919 Artikel 45   Als Ersatz für die Zerstörung der Kohlengruben in Nordfrankreich und als Anzahlung auf die von Deutschland geschuldete völlige Wiedergutmachung der Kriegsschäden tritt Deutschland das völlig schulden- und lastenfreie Eigentum an den Kohlengruben im ... mehr

Wahlergebnisse bei den Wahlen zum Landesrat 1922 bis 1932

​ Wahlen zum Landesrat 1922 bis 1932Die Wahlergebnisse von 1922 bis 1932 zeigen einen stabilen Anteil des Zentrums sowie Verschiebungen zwischen SPD, KP und bürgerlichen Parteien. Die NSDAP tritt erstmalig 1932 im Landesrat mit zwei Sitzen in Erscheinung.   Bemerkenswert ist die Tatsache, dass ... mehr

Der Kampf um die Saarabstimmung 1932 bis 1935

​Mit der Ernennung von Adolf Hitler zum Reichskanzler und der Errichtung des nationalsozialistischen Terrorregimes in Deutschland begann auch für das Saargebiet eine Zeit quälender Auseinandersetzungen. An der nationalen Frage zerbrach die bisherige Einmütigkeit der saarländischen Politik, und eine ... mehr

Das Saarland im ,,Dritten Reich“ 1935 bis 1945

Mit der Übergabe der Regierungsgeschäfte durch einen Vertreter des Völkerbundes an den Reichsinnenminister im Rathausfestsaal in Saarbrücken am 1. März 1935 setzte erneut eine Fremdbestimmung für das Saarland ein. Terror und Verfolgung wurden zentral von Berlin und aus dem pfälzischen Neustadt, dem ... mehr

Das Saarland nach 1945

​Artikel 60   Das Saarland ist ein autonom, demokratisch und sozial geordnetes Land und wirtschaftlich an Frankreich angeschlossen. Verfassung des Saarlandes vom 15. Dezember 1947   Mithin den stärksten Einfluss auf das saarländische Bewusstsein hatte die Zeit nach dem 2. Weltkrieg, die Zeit des ... mehr

Aufbau der Demokratie an der Saar

​Am 13. Dezember wurde durch Verordnung des Oberkommandierenden der französischen Truppen in Deutschland, General Pierre Koenig, die Zulassung politischer Parteien in der französischen Besatzungszone ermöglicht. Ausgenommen waren Parteien und Gewerkschaften mit antidemokratischem und ... mehr

Die saarländische Sonderrolle bis 1955

Sitzverteilung im ersten saarländischen ParlamentAm 5. Oktober 1947 erfolgte die Wahl des ersten saarländischen Parlaments. Die Sitzverteilung sah so aus: 28 GVP-, 17 SPS-, 2 KP- und 3 DPS-Mandate. Am 15. Dezember 1947 erfolgt die konstituierende Sitzung des Landtages und am 18. Dezember stellt ... mehr