Bühne 1

Demokratie lebt von informierten Bürgerinnen und Bürgern

ERFAHREN SIE MEHR
Dokumente Created with Sketch.

DOKUMENTE

Kalender Created with Sketch.

TERMINKALENDER

Suchen Created with Sketch.
Nur im Titel suchen
Suchbereich
Drucksache
Plenarprotokoll
Gesetze
Webseite
Öffentliche Anhörungen
Erscheinungszeitraum
Wahlperiode
14
15
16
Sortierung
Sortieren
Suchen Created with Sketch.

SEITE DURCHSUCHEN

FILTER OPTIONEN ANZEIGEN
FILTER OPTIONEN VERBERGEN

altes welt-bild

08. April bis 17. Mai 2013

08.04.13

Auf Einladung von Herrn Landtagspräsidenten Hans Ley wurde am 8. April 2013 die mittlerweile fünfte Ausstellung der Reihe „Kunst im Landtag“ eröffnet. Mit Till Neu präsentiert der Landtag des Saarlandes dabei einen der renommiertesten zeitgenössischen Maler des Saarlandes.

Der Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Kultur und Medien, Herr Abgeordneter Thomas Schmitt, eröffnete die Ausstellung und konnte zahlreiche Ehrengäste aus der Politik und der Kunstszene des Saarlandes begrüßen. Im Anschluss las Jan-Aiko zur Eck Textpassagen von Peter Handke und Jean-Jacques Rousseau.

In der Ausstellung wird insbesondere ein monumentales Werk präsentiert, das eigens für das Foyer des Landtages geschaffen wurde. Thomas Schmitt hierzu: „Alle bisherigen Künstler haben sich bei ihren Ausstellungen auf die besondere Raumsituation im Foyer des Landtages eingelassen. Ich bin überzeugt, dass es Till Neu hervorragend gelungen ist, das Foyer des Landtages „zu beruhigen“ und schon mit der imposanten Erscheinung des Hauptwerkes die Vorbeilaufenden zum Innehalten und zum Verweilen zu bewegen.“

Zum Künstler: Till Neu ist seit 2004 freischaffender Künstler. Er hat nach zwanzig Jahren eine Professur an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt aufgegeben, um ​sich ausschließlich seiner Kunst zu widmen. Zuvor war Till Neu bereits Dozent an der Werkkunstschule und an der Fachhochschule in Saarbrücken sowie Kunstlehrer an einer gymnasialen Oberstufe.
Die Ausstellung ist vom 8. April bis 17. Mai 2013 zu sehen.

Stage 2