Anmelden

„Märkische Felder“


Vernissage mit Bildern des saarländischen Künstlers Jörg Munz

Zur Eröffnung der mittlerweile 13. Ausstellung im Rahmen der Reihe „Kunst im Landtag“ konnte Landtagsvizepräsidentin Isolde Ries wiederum zahlreiche Kunstliebhaberinnen und Kunstliebhaber begrüßen.

Nicole Nix-Hauck, die Leiterin der Städtischen Galerie Neunkirchen, führte anschließend in die Ausstellung ein.

Mit den Werken von Jörg Munz stellt der Landtag erneut Bilder eines deutschlandweit renommierten saarländischen Künstlers aus. In „Öl auf Leinwand“ und „Öl auf experimenteller Fotografie“ beschäftigt sich Munz intensiv mit der Natur. Sie dient ihm als Inspirationsquelle für Formen, Farben und Lichtverhältnisse. Doch es geht ihm nicht ums Abbilden von Landschaften. „Ich nehme reale oder gezeichnete Landschaftsausschnitte zwar zum Anlass der Arbeit, aber das fertige Bild ist letztendlich eine Neuschaffung des Gesehenen. Diese „entrealisierte Malerei“ schafft neue Möglichkeiten der Interpretation des Sehens und Erkennens und lässt dem Betrachter viel Freiheit.“, so der Künstler.

Märkische Felder.JPG

Von rechts nach links: Landtagsvizepräsidentin Isolde Ries, Künstler Jörg Munz, Laudatorin Nicole Nix-Hauck

Die Ausstellung im Foyer des Landtages kann bis zum 20. Oktober 2017 während der üblichen Öffnungszeiten (Mo. – Do. 8.00 – 17.00 Uhr und Fr. 8.00 – 14.00 Uhr) besucht werden.

11. September 2017