Bühne 1

Demokratie lebt von informierten Bürgerinnen und Bürgern

ERFAHREN SIE MEHR
Dokumente Created with Sketch.

DOKUMENTE

Kalender Created with Sketch.

TERMINKALENDER

Suchen Created with Sketch.
Nur im Titel suchen
Suchbereich
Drucksache
Plenarprotokoll
Gesetze
Webseite
Öffentliche Anhörungen
Erscheinungszeitraum
Wahlperiode
14 (2009-2012)
15 (2012-2017)
16 (2017-heute)
Sortierung
Sortieren
Suchen Created with Sketch.

SUCHEN

FILTER OPTIONEN ANZEIGEN
FILTER OPTIONEN VERBERGEN

Landtagspräsident Stephan Toscani hat START-Stiftung zur Aufnahme-Feier in den Landtag eingeladen

25.09.19

40 Jugendliche mit Migrationserfahrung in Bildungs- und Engagement-Programm der START-Stiftung aufgenommen

Am Dienstag (24.09.2019) wurden 40 Jugendliche aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz, Bayern und Hessen in das Bildungs- und Engagement-Programm der START-Stiftung aufgenommen.
Im Rahmen der Reihe „Bürgernaher Landtag“ hatte Landtagspräsident Stephan Toscani für die Feierstunde das Große Restaurant des Landtags zur Verfügung gestellt. Stephan Toscani: „Mein Ziel ist es den Landtag als Haus der Bürgerinnen und Bürger zu öffnen - und das für unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen.
Dazu gehören selbstverständlich auch Menschen, die als Migranten zu uns gekommen sind und die bei uns eine neue Heimat gefunden haben. Lebendige Demokratie, gesellschaftlichen Zusammenhalt und freiheitliche Werte in einer offenen Gesellschaft stärken; dies sind Ziele der START-Stiftung. Diese Ziele passen wunderbar zum Landtag als Ort der Demokratie, deshalb habe ich gerne zu dieser Feierstunde in den Landtag eingeladen.“
Stephan Toscani verwies darauf, dass Deutschland auch seinen Zuwanderern Vieles verdankt, was die heutige Gesellschaft ausmacht: „Wir können stolz sein auf stabile Demokratie, soziale Marktwirtschaft, einen vorbildlichen Sozialstaat, den Schutz von Minderheiten ebenso wie die Meinungsfreiheit, auf ein freies Land, das sich seiner Verantwortung in der Welt stellt.
Und wir wünschen uns, dass diejenigen, die zu uns kommen, diese Werte teilen.“
Die Stipendiatinnen und Stipendiaten hätten vor der Aufnahme in das Programm bekräftigt, dass sie die Gesellschaft aktiv mitgestalten und unsere Demokratie stärken wollen.
„Sie zeigen damit die Bereitschaft und den Willen, sich in unsere Gesellschaft zum Wohle Aller einzubringen und unser Land voranzubringen. Und sie mehren das Gemeinwohl, indem sie sich den vielen Herausforderungen sprachlicher, kultureller und beruflicher Art stellen“, betonte Landtagspräsident Stephan Toscani.
„Für diese Bereitschaft danke ich ihnen und hoffe, dass die heute verliehenen Stipendien ihnen dazu ein - im wahrsten Sinne des Wortes - guter START in ein anspruchsvolles, forderndes und förderndes Programm sind.“
Abschließend dankte Landtagspräsident Stephan Toscani der START-Stiftung und ihren Partnern für ihr Engagement zum Wohl des Gemeinwesens.

Stage 2